Ebenfalls 2015 – Gründung des Ulmer Vereins HSKD

HSKD bedeutet: „Hilfe zur Selbsthilfe für Kenias Dürreopfer“. Mit Hilfe des Ulmer Vereins unter Leitung von Frau Doktor agr. Noering, konnten die benötigten 10 Prozent der Mittel aufgebracht werden. Außerdem erbrachte er Mittel für die Soforthilfe, etwa für alleinerziehende Frauen mit vielen und kranken Kindern.

Der Verein ist vom Finanzamt als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Spenden sind absetzbar.

Die Gründungsmitglieder verfolgten von Anfang an den Fortschritt des Projektes. Mit eigenen Augen überzeugten sie sich vor Ort. Umso mehr waren sie motiviert zur Gründung des Vereins.

Zur Vereins-Webseite